Ihr Immobilienpartner

Ihr Partner
für Immobilien
im Raum Zürich

 

Unternehmen

Immobilien sind Vertrauenssache

Im Immobilienbereich arbeitet Albert Grob mit seinem Team und mit externen Partnerfirmen zusammen. Das interne Team übernimmt das Portfoliomanagement der Immobilien, sowie die administrativen und buchhalterischen Aufgaben.

Der Umgang untereinander ist von Wertschätzung und Loyalität geprägt, denn seine Mitarbeiter stehen für Albert Grob an erster Stelle. Ein modern eingerichteter Arbeitsplatz und eine den Mitarbeiterwünschen angepasste Infrastruktur fördern das Wohlbefinden. Dank der positiven Unternehmenskultur kann Albert auf herausragende Mitarbeiter zählen, die selbständig und zielorientiert arbeiten.

Ein grosses Anliegen ist auch die IT-Infrastruktur. Zur Optimierung der Arbeitsprozesse im Büroalltag entwickelte Albert Grob eine eigene Software. Sein persönliches Ziel, ein papierloses Büro, erreichte er damit bereits vor 10 Jahren.

Die neue Version, www.scayla.com, erscheint demnächst auf dem Markt. Ein eigenes Entwicklerteam arbeitet derzeit an der Umsetzung. Die neue Software bietet auch anderen Unternehmen volle Transparenz, eine Steigerung der Produktivität und höchstmögliche Sicherheit für den administrativen Teil des Geschäftsalltags.

Werte

Geschäfts­partner

Als Grundlage einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit steht die Wertschätzung von Geschäftsfreunden und Kunden für Albert Grob stets an erster Stelle. Ein angenehmes Verhältnis und Freude bei der Interaktion bilden für ihn eine wichtige Kooperationsbasis.

Mieter­schaft

Mieter dürfen sich bei Albert Grob als Kunden fühlen. Für seine Wohnungen strebt er stets höchstmöglichen Wohnkomfort bei fairen Mietzinskonditionen an.

Umwelt

Umweltschutz liegt Albert Grob und dem ganzen Team am Herzen. Darum achten wir stets darauf, wo wir Ressourcen effizient einsetzen und Verschwendung vermeiden können.

Soziales

Albert Grob engagiert sich für benachteiligte Menschen und stellt große Summen für die Ausbildung von Kindern im In- und Ausland zur Verfügung. Damit die Spenden dem guten Zweck, und nicht der Selbstdarstellung zugutekommen, tritt er stets als anonymer Helfer auf.